Vollsonne*de - Lecker Türkei

Türkische Küche - ein paar Tipps




Die türkische Küche ist sehr umfangreich. Sie wurde beeinflusst von der langen und bewegten Geschichte des Landes. So sind viele Gerichte und auch deren Name ähnlich der griechischen Küche.

Muhlama - geschmolzener Käse

Ein Zwischending zwischen Käsefondue und Raclette in der Türkkei aber zum Frühstück zu dem auch Brot, Marmelade, Honig, Oliven gereicht werden.

Mercimek Çorbasi - Linsensuppe

Taze Fasulye - Bohnengemüse

Aus dicken, getrockneten und grünen Bohnen gemischter Eintopf (evtl. auch Wachsbrechbohnen)

Çoroçoç - Maisbrot

Kann mit den verschiedensten Füllungen gebacken werden z.B. Gemüse wie Frühlingszwiebeln, Lauch, Zwiebeln, Spinat und Mangold sowie Hackfleisch vom Rind und vom Lamm.

Helva - Süssigkeit

Ganz dicke Mehlschwitze, die ihren Geschmack von langsam geröstetem Mehl oder Griess und Zuckerwasser bekommt.

Bilina - Dünne Pfannkuchen

Nicht wie Crepes der französischen oder die Crespelle der italienischen Küche gefaltet sondern mit Nüssen und Zucker als Torte aufgestapelt.

Ayran - erfrischendes Getränk

Johgurt mit Mineralwasser verdünnt gesalzen und kalt gestellt. Ähnlelt der Buttermilch.
Man kann auch mit gemalenem Kümmel oder Minzeblättern verfeinern.

mezeler
- Vorspeisen

Verschiedenste Gemüsesorten in Olivenöl gebraten, Gemüse in Tomatensauce, ein guter Salat, Oliven und Peperoni, kremiger Schafskäse, Krabben und Tintenfisch. Gereicht auf kleinen Tellern auf dem Tisch verteilt.

Izgara Köfte
Kartoffeln in Tomatensauce mit geschmorten Hackfleischbällchen

Tandir
im Tontopf gegartes Fleisch

Manti
eine Art Ravioli die mit kalter Jogurtsauce serviert wird

Dolma - diverse gefüllte Gemüse
wie Auberginen, Zucchini, Paprika, Tomaten, Kohlblätter und Weinblätter

Lahmacun
eine Art Pizza mit pikantem Fleischbelag



Shortnews