Vollsonne*de - Geflügel + Kaninchen

Hähnchenfilets, chinesisch

4 Hähnchenfilets. Für die Marinade:
1 Esslöffel frischer gehackter Ingwer,
2 Teelöffel gehackter Knoblauch, 2 Esslöffel Sojasauce (salzig), 2 Esslöffel Reiswein oder Sherry, 1 Teelöffel Fünfgewürzpulver. 2 Esslöffel getrocknete Mu-Err-Pilze, 1 Esslöffel Sesamöl, 1 Zwiebel, 1 Möhre, 1 Stange Lauch, 100 g Zuckererbsen, 50 g Bohnensprossen, 4 Chinakohlblätter.
Die Zutaten für die Marinade verrühren und das streifig geschnittene Hähnchen¬fleisch 1 Stunde darin einlegen, Die Pilze mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten quellen lassen. Zwiebel würfeln, Möhren, Lauch und Chinakohl in Streifen zerteilen. Das Fleisch aus der Marinade nehmen. Die Pilze abtropfen lassen. In einem Wok oder einer großen Pfanne das Sesamöl erhitzen und die Fleischstreifen unter Rühren braten. Aus der Pfanne nehmen. Nun zunächst die Pilze, dann nach und nach das andere Gemüse in die Pfanne geben und unter Rühren garen. Die Marinade und das Fleisch zugeben und kurz erhitzen.
 

Putenschnitzel mit Spinat

Für 1 Person: 1 kleines Putenschnitzel, 150g TiefkühlSpinat, 1 Prise Muskat, 50 g Kartoffeln, etwas gemahlener Kümmel, Salz, weißer Pfeffer aus der Mühle, 1 Teelöffel Öl.
Den Spinat nach Packungsaufschrift zubereiten und mit Muskat abschmecken. Die Kartoffeln schälen und mit etwas Kümmel in Salzwasser kochen. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Das Putenschnitzel hineingeben und von jeder Seite etwa 2 Minuten braten. Dann herausnehmen und mit Salz und weißem Pfeffer würzen. Mit den Kümmelkartoffeln und dem Spinat auf einem Teller anrichten und sofort servieren.

Putenbrust am Spieß

2 Esslöffel Öl, 1/8 l trockener Weißwein, 2 Teelöffel getrockneter Oregano, 8 schmale Scheiben Putenbrustfleisch (a 25g), 60g fertige Grillbutter, etwas Salz.
Das Öl und den Wein in einer Schüssel miteinander vermischen, den Oregano hineingehen. Die Putenbrustscheiben kurz unter fließendem Wasser abspülen, mit Küchenkrepp trockentupfen und in die Weinmarinade geben, l bis 2 Stunden darin ziehen lassen, zwischendurch mehrere Male wenden. Anschließend die Putenbrustscheiben herausnehmen und gut abtropfen. Jeweils zwei Schei-ben wellenartig auf lange Grillspieße aus Holz oder Metall stecken. In einer schweren Grillpfanne die Grillbutter langsam erhitzen, Das Putenfleisch hineingeben und bei mittlerer Hitze von allen Seiten hellbraun werden lassen. Je nach Geschmack vor dem Servieren leicht mit Salz bestreuen. Als Beilagen eignen sich verschiedene frische Salate der Saison, frisches Baguette oder Fladenbrot sowie gegrillte Maiskolben, die mit je einer Scheibe Kräuterbutter belegt werden, Das passende Getränk zu diesem leichten Gericht ist der Weiß-wein, der für die Marinade verwendet wurde.

Hähnchen auf Gemüsesalat

4 Hähnchenfilets, 2 Esslöffel Öl, Salz, je 1 Kopf Frisèe und Lollo Rosso, 100 g frische Alfalfa-Sprossen, 100 g Cashewkerne, Dressing: 4 Esslöffel Apfelsaft, 4 Esslöffel Äpfelessig, 4 Esslöffel Walnussöl, 1 kleine Zwiebel, ½ Apfel, Salz und Pfeffer.
Die Hähnchenfilets im Öl braten, leicht salzen und beiseite stellen. Die Cashewkerne in einer beschichteten Pfanne kurz rösten und abkühlen lassen. Die Salate putzen und waschen. Für das Dressing Apfelsaft, Apfelessig und Walnussöl verrühren. Die Zwiebel und den halben Apfel in kleine Würfel schneiden und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Über den Salat und die Alfalfa-Sprossen gießen und vorsichtig untermischen. Auf 4 Teller verteilen. Das abgekühlte Fleisch in Streifen schneiden und in der Mitte anrichten. Mit den Cashewkernen  bestreut servieren.

Hähnchen in Kartoffelkruste

4 Hähnchenbrustfilets, Salz, Pfeffer, 2 Esslöffel Dijon-Senf, 40g Creme double, 2 Esslöffel feingehackte ge-mischte Kräuter, 2 mittelgroße, mehlig kochende Kartoffeln, 2 große Fenchelknollen, 125g Butter, 1/8 l Weißwein, ¼ l Geflügelfond aus dem Glas, 4 Esslöffel Erdnussöl, 100 g süße Sahne, 200g Austernpilze, etwas Zitronensaft.
Das Fleisch salzen und pfeffern. Senf, die Creme double und die Kräuter ver-mischen, das Fleisch damit bestreichen. Die Kartoffeln grob reiben, in einem Tuch ausdrücken. Die Filets darin ein-packen. Den geputzten Fenchel bis auf die Herzen zerkleinern und in 20 g Butter anschwitzen. Mit Wein und Geflügelfond ablöschen, 20 Minuten garen. Inzwischen die Filets in heißem Öl von beiden Seiten in ca. 15 Minuten knusprig braten. Den Fenchelsud durchsieben, mit der Sahne mischen und auf die Hälfte einkochen lassen. Die Fenchelherzen in etwas Butter dünsten, würzen und warmstellen. Die Austernpilze putzen, in einzelne Hütchen teilen und ebenfalls kurz in Butter braten. Die restliche, gut gekühlte Butter würfeln und unter die Sauce ziehen (nicht mehr kochen lassen). Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.


Shortnews